Mediathek Recht

Mensch versus Person

http://www.youtube.com/watch?v=AvNfru9ReJ4&feature=player_detailpage

Video1

Sklaven ohne Ketten – cestui que vie – wir sind für tot erklärt – zur Erinnerung

https://www.youtube.com/watch?v=2RI5dvXPWeY

Video2

Wie aus einem Notstand in der Gesetzgebung ein Mißbrauch wurde, verdeutlicht die Geschichte der “Cestui que vie- acts”, nach denen wir alle für tot erklärt sind, sofern wir uns nicht binnen einer Frist für lebend erklären.

conrebbi

PERSONA – die Maske meines Lebens

Quelle: http://www.aktiv-verzeichnis.de/news/181989.html

04.03.2015 | Ausführliche Infos zur Firma DGP-Deutsche Gesellschaft für Prävention KG

Als Wertpapier an der Börse

Thumbnail

(lifepr) Melle, 04.03.2015 – Es gibt nichts, was es nicht gibt!

Das durfte ich bei der Recherche meiner wahren Identität wieder mal erfahren. So dachte ich, ein selbstbestimmtes Weib zu sein. Doch in welchem Rad wir wirklich rennen und wie geschickt das Spiel des Lebens, durch lang geplante Kolonialmonopole eingefädelt wurde, erkannte ich erst vor kurzem.

Da gibt es die PERSONA – die Maske meines Lebens, die als Wertpapier an der Börse gehandelt wird?

Wir werden als lebendiges Wesen geboren und dann in eine Person verwandelt, was die rechtliche Bezeichnung für eine tote Sache ist. Was hat das zu bedeuten? Wie kam es dazu?

Mit der Wandlung der Staaten in Unternehmen, wurde vom englischen Königshaus, machthabenden Familien und Kirchenoberhäuptern, zu der, durch die Bullen eingeführten geistigen Macht über den Menschen auch die weltliche Macht mit den Cestui Que Vie Act 1666 durchgesetzt und mit der Versklavung auf See-Handelsrechtsebene begonnen. Der Cestui Que Vie (Slaven ohne Ketten) Act ist auch aktuell gültig: In diesem Gesetz gilt derjenige, der sich nicht innerhalb von sieben Jahren lebend meldet, als tot und verliert damit dann sein Hab und Gut und alle Rechte.

Mit Napoleon’s code civil begannen die ersten Personenstandsaufzeichnungen. Ab 1933 wurde angeordnet, dass alle Bewohner in der westlichen Welt über die Geburtsurkunde mit einer Steuer-Identifikations-Nummer als rechtliche Person nach Seerecht angemeldet wurden. Im Dritten Reich wurde dann hier 1938 die Kennkarte und endgültig 1939 der Personalausweis Pflicht, der, wie damals verkündet, uns das Recht auf Eigentum und Heimat und Staatsangehörigkeit entzog.

Auf der Rechtsgrundlage des englischen Seerechts hat man eine rechtsgültige Form kreiert, die lebendig geborenen Jungen/Mädchen (Nachweis über Geburtsschein der Hebamme/Krankenhaus) in eine PERSONA (Geburtsurkunde, Personalausweis), also in eine tote Sache umwandelt.

Über den Bereich Einzelschuldbuch der BRD Finanzagentur GmbH wird damit ein Werte schaffendes Leben in einen Bond/Treuhandfond einer Sache, bzw. juristischen Person auf den Aktienmarkt gegeben. Mit einem Wert von ca. 1,7 Millionen bis unbegrenzt wird der Name mit der Personalausweisnummer gemarkert und bei den Banken/FED verpfändet?

Die Treuhänderschaft ist in einen Vertrag gebunden, der durch den entgegengesetzten Willen, einer nach GG Artikel 116 gültigen Staatsangehörigkeit, zum Ausdruck bringt. Mit dem Personalausweis hat man die Staatsangehörigkeit verloren (siehe Personalausweisgesetz Artikel 27) und ist im Status Cestui que vie, „Sklaven ohne Ketten“, eingeloggt und zwar weisungsgebunden, was Verordnungen betrifft, wie die Wohnhaftigkeit, Impfungen, Schulpflicht, Überwachung – auch durch Chips – Steuern und das internationale Handelsrecht.

Deren Durchsetzung erfolgt durch erzeugte Angst und Bequemlichkeit. Ein gutes Beispiel sind die Chips bei Herzkranken oder in Firmen, wie just bei schwedischen Mitarbeitern, denen der Chip implantiert worden ist, und die damit das Epicenter eines High-Tech-Betriebes in Stockholm schrankenlos betreten können.

Das römische Recht kennt folgende Begriffe zur Änderung oder Schmälerung des rechtlichen Status (capitis diminutio):

capitis diminutio minima

als Wechsel in der Familienzugehörigkeit, (Beispiel: Max Mustermann)

capitis diminutio media

als Verlust des Bürgerrechts u. Familienzugehörigkeit, (Beispiel: Max MUSTERMANN)

capitis diminutio maxima

Verlust der Freiheit, des Bürgerrechts u. Familienzugehörigkeit. (Beispiel: MAX MUSTERMANN)

Vielleicht mögen Sie einmal schauen, welcher Status Ihnen in Ihrem Personalausweis zugeordnet worden ist? Sind Sie als Sklave nach oktroyiertem römischem Recht gelistet?

Und gibt es Ihre PERSONA – Ihre Maske des Lebens, die als Wertpapier an der Börse gehandelt wird?

Ausführliche Infos zur Firma DGP-Deutsche Gesellschaft für Prävention KG

 Danke an die Lebenden!

In eigener Sache:

Cestui Que Vie Act 1666

An Act for Redresse of Inconveniencies by want of Proofe of the Deceases of Persons beyond the Seas or absenting themselves, upon whose Lives Estates doe depend.

X1Recital that Cestui que vies have gone beyond Sea, and that Reversioners cannot find out whether they are alive or dead.
angedeutet, sinngemäß:
„Wenn diese Person, auf welche Besitzer des Gebäudes oder von Grund & Boden sind, jenseits der Meere verschollen sind, und mit ausreichender und eindeutiger Wahrscheinlichkeit angenommen werden kann, daß diese Person oder Personen aus dem Leben getreten sind, kann die Verwertung ihrer Mietshäuser vom Vermieter oder Anwartschaftsberechtigte begonnen werden.

UND NACH DIESEM SCHEMA WERDEN WIR AUCH BEHANDELT,

IN SACHEN!!

 

Die Würde des Menschen ist antastbar 

(3)

http://www.youtube.com/watch?v=7DsUUpjKljA&feature=player_detailpage

Wie wir unsere Würde zurückgewinnen können.

(4)

http://www.youtube.com/watch?v=la8AqnG-6ms&feature=player_detailpage

Ich bin keine Person – Ich hab‘ eine! Episode 01

(5)

https://www.youtube.com/watch?v=kYK57AuO–U

Ich bin keine Person – Ich hab‘ eine! Episode 02

(6)

https://www.youtube.com/watch?v=fAiYj8TFCcQ

Ich bin keine Person – Ich hab‘ eine! Episode 03

(7)

https://www.youtube.com/watch?v=8w7_POc3F6o

Ich bin keine Person – Ich hab‘ eine! Episode 04

(8)

https://www.youtube.com/watch?v=au5ab1Xk4Ow

Der Ausweis

(9)

http://youtu.be/t8l0jmZ0Ajw

(10)

https://www.youtube.com/watch?v=w0grGA967oo

 

Оккупационная карточка немца (Betriebsausweis eines Deutschen)

Quelle: http://sommers-sonntag.de/?p=16589

Auch im Ausland ist die Thematik bekannt, aber Deutsch-Michel schläft und schläft und schläft………

▶ Оккупационная карточка немца (Познавательное ТВ, Евгений Мартенс) – YouTube.

Евгений Мартенс: Оккупационная карточка немца. Часть из рассказа Евгения Мартенса “Как живёт Германия 2”: http://poznavatelnoe.tv/martens_germa…
Немцы не имеют внутренних паспортов, у них лишь удостоверения, сходные с карточками сотрудников частной фирмы. Судьи не подписывают решения суда, так как не имеют права кого-либо судить.
Германия – не государство. Это захваченная страна, находящаяся под внешним управлением с 1945 года. Вместо Конституции Германия имеет лишь Основной Закон, кем-то данный немцам.
Скачать, слушать, читать: http://poznavatelnoe.tv/martens_perso…
Познавательное ТВ – образовательное телевидение для тех, кто хочет понять тайны политики и глобального управления, разобраться с секретами денег и мировых банкиров, выяснить, кто стоит за возникновением государств и падением империй. Смотрите на нашем канале и сайте http://poznavatelnoe.tv

NUN? WAS KANN ICH TUN, UM MEIN RECHT ALS BESEELTES, LEBENDIGES UND UNVERSCHOLLENES WESEN ZURÜCK ZU ERLANGEN??

Eine Möglichkeit ist eine Willenserklärung, in der ich mich von meiner mir aufoktruierten PERSON löse und mich als beseeltes lebendiges Wesen zurück melde — gemäß dem CQV-act. Somit begebe ich mich wieder in den Status des Anspruches auf EIGENTUM und Menschenrecht.

Danach kündige ich meinen PERSONALSTATUS bei der **GmbH und gebe meinen PERSONALAUSWEIS gegen Quittung der „Behörde“ ab… zur Einziehung und Vernichtung!

Um dennoch gegen die Behördenwillkür (und die kommt garantiert) gewappnet zu sein, erstelle ich mir einen eigenen Identifikationsnachweis.  Dazu holt man sich vom Standesamt des Geburtsortes eine FOTOKOPIE des Eintrages im Geburtenregister. Die Willenserklärung stets mit einem eigenen Aktenzeichen versehen und diesen in Verbindung mit der Nummer des Geburtenregisterauszuges, dem Geburtsdatum und dem Geschlechtsmerkmal in dem Identnachweis als Identnummer zusammenfügen. Passbild Unterschrift und die nötigen Daten nach PAuswG § 5  (Staatsangehörigkeit kann – muss aber nicht- gemäß Ahnennachweis) und der zugehörigen Ablichtung der Meldebescheinigung des Wohnsitzes verankern und diesen Identnachweis proklamieren. Also zum zuständigen POLIZEIpräsidenten des Landkreises in Ablichtung senden und für rechtskräftig erklären. Alles weiter im Vortrag…

(11)

https://www.youtube.com/watch?v=t6yTSvpccNo

Bedeutung des Motu Proprio vom Papst / 11.7.2013 – zur Erinnerung

Seit dem 1. September 2013 ist dieser Erlass von Papst Franziskus in Kraft. Ein Motu Proprio (Lat.: aus eigenem Beweggrund, selbst veranlasst) ist ein offizielles Dekret, ausgestellt vom Papst persönlich in seiner Eigenschaft und seinem Amt als oberster, höchster Pontifex und nicht in seiner Eigenschaft als apostolischer Führer und Lehrer der Weltkirche.

Um es klar auszudrücken, ein Motu Proprio ist die höchste Form eines legalen Werkzeugs (Rechtsinstrument) auf diesem Planeten, gemäss seiner Herkunft, seinem Einfluss und seiner Struktur zur westlich-römischen Welt, übertrifft es alles, was von den Vereinten Nationen, dem Inner und Middle Temple, der CROWN oder jedem anderen Monarchen oder Staats-, Regierungschef ausgestellt werden könnte. Für Mitglieder der Vereinten Nationen oder von den Vereinigten Staaten oder Großbritannien anerkannte Nationen ist dies das höchste legale Instrument, ohne Frage.

Im Fall des Motu Proprio vom 11. Juli 2013 ist es ein mehrschichtiges Instrument mit mehreren Funktionen.

In erster Instanz, kann es rechtlich ausgelegt werden, zur Applikation bei lokalen Angelegenheiten bei der Verwaltung des Heiligen Stuhls.

In zweiter Instanz bezieht sich das Dokument auf die Tatsache, dass der Heilige Stuhl der Grundpfeiler ist, auf dem das gesamte globale Rechtssystem aufbaut, daher ist jeder, der irgendwo auf der Welt ein Amt bekleidet diesen Beschränkungen unterworfen und dass Immunität diesbezüglich nicht länger gilt.

Drittens sehen wir, dass sich der Heilige Stuhl und die Weltkirche klar von der nihilistischen Welt der professionellen EL-ite trennen, die erwiesenermaßen kriminell krankhaft handeln und dies solange fortsetzen, bis sie jemand, der das Gesetz respektiert von der Macht reisst,

Auf jedenfall ist dieses von Papst Franziskus ausgestellte Dokument auf mehreren Ebenen historisch, das Signifikanteste ist, dass es das wichtigste Gesetz, die Goldene Regel als oberste Gewalt anerkennt. Alle Menschen sind gleich, niemand steht über dem Gesetz.

Alle Staatsdiener handeln seit der UCC-Einreichung “Declaration of Facts” (UCC Doc # 2012127914) vom 28. November 2012 durch den OPPT auf eigene Verantwortung und haften persönlich für ihre Handlungen. Sie haben seitdem nicht mehr die Sicherheit ihrer zwangsvollstreckten Firmen im Rücken.

Alle Regierungschartas annulliert:
(siehe: ERKLÄRUNG DER FAKTEN (DFECLARATION OF FACTS): UCC Doc # 2012127914 28. November 2012)
“…Dass jegliche und alle CHARTAS, einschließlich der United States Federal Government, UNITED STATES, “State of.
“, inklusive jeglicher und aller Abkürzungen, idem sonans oder andere rechtliche, finanzielle oder administrative Formen, jegliche und alle internationale Äquivalente, einschließlich jeglicher und aller ÄMTER und ÖFFENTLICHER DIENSTSTELLEN, BEAMTEN und ÖFFENTLICHER BEDIENSTETEN, VERWALTUNGSAKTE und VOLLZUGSBEDIENSTETE, VERTRÄGE, VERFASSUNGEN und SATZUNGEN, MITGLIEDSCHAFTEN, VERORDNUNGEN und jegliche und alle sonstige Verträge sowie Vereinbarungen, die damit und darunter getroffen worden sind, jetzt nichtig, wertlos, oder anderweitig annulliert sind, unwiderlegt;… “
Bankchartas annulliert:
“Erklärt und unwiderruflich gelöscht; jegliche und alle Chartas der Mitglieder der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), aller Mitglieder und Nutznießer, einschließlich aller Begünstigter, einschließlich jeglicher Körperschaften, die private Geldsysteme besitzen, betreiben, unterstützen, begünstigen und die sich Rechnungsstellung, Geldeintreibung, Vollstreckungsmaßnahmen bedienen, um SKLAVENSYSTEME zu unterhalten … die rechtmäßige Werte mithilfe unrechtmäßiger Befugnis beschlagnahmen… “
 
Unterlassungsanordnungen:
Es wird auf die Unterlassungsanordnung (DECLARATION AND ORDER) UCC Doc # 2012096074 vom 9. September 2012, welche durch COMMERCIAL BILL UCC Doc. Nr. 2012114586 und TRUE BILL UCC Doc. No.2012 114776 ordnungsgemäß bestätigt und ratifiziert wurde, hingewiesen:
Freiwillige des Militärs … “zur Verhaftung und Verwahrung jeglicher und aller Körperschaften, ihrer Beauftragter, Beamten und anderer Akteure, ungeachtet des gewählten Domizils (domicil), die private Geldsysteme besitzen, betreiben, unterstützen, begünstigen und die sich Rechnungsstellung, Geldeintreibung, Vollstreckungsmaßnahmen bedienen, um SKLAVENSYSTEME gegen Menschen zu betreiben… “, und “Wiederinbesitznahme aller privaten Geldsysteme, Nachverfolgungssysteme, Transferierungssysteme, Fakturierungssysteme, Inkassoeinrichtungen, Vollstreckungssysteme, welche SKLAVENSYSTEME betreiben… “
“…Alle Seinswesen (BEings) des Schöpfers sind verpflichtet, unverzüglich allen hier identifizierten öffentlichen Bediensteten und Beamten bei Implementierung, Schutz, Erhaltung und Durchführung dieser Anordnung (ORDER) mit allen Mitteln des Schöpfers und Schöpfungen zu unterstützen, durch, mit und in ihrer vollständigen persönlichen Haftung… “
 
Die UCC-Dokumentnummern können in der Washington DC UCC Registry recherchiert werden:
Alle Regierungs- und Bankchartas sind annulliert, es existiert nichts mehr, was zur Leistung verpflichten könnte; es sei denn es besteht ein rechtmässig bindender Vertrag zwischen Einzelindividuen.Im Fall von unrechtmässigen Forderungen/Handlungen durch Vertreter zwangsvollstreckter Regierung-Unternehmen können Kulanzmitteilungen verschickt werden, welche die Staatsdiener über die neue international gültige Rechtslage aufklären und die die Bedingungen und Konditionen für zukünftige Interaktionen zwischen Einzelindividuen festlegen. Hierzu zählen auch die Schadensersatzansprüche im Fall von unrechtmässig zugefügtem Schaden, falls die Informationen der Kulanzmitteilung entweder nicht gelesen oder nicht verstanden werden. Die dafür ausgestellten Rechnung können bis zum Pfandrecht durchgesetzt werden.
Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die Staatsdiener die Informationen entweder nicht lesen oder einfach nicht wahrhaben möchten, sie ignorieren und weiter “business as usual” betreiben. Es würde ihr Leben verändern und das möchten sie um jedem Preis vermeiden. Andererseits sind sie alle Befehlsempfänger, egal in welcher Position, sogar als sogenannter Direktor eines der Regierungs-Sub-Unternehmen. Sie können nicht autonom denken und handeln und dies ist auch gar nicht erwünscht. Sie sind Regelwerkjünger und gehorchen nur den Befehlen einer höheren Autorität.
Im Fall von erlittenem Schaden und Menschenrechtsverletzungen durch Handlungen von öffentlichen Bediensteten, die für Einrichtungen arbeiten, welche unter dem Recht der Römischen Kurie funktionieren, sollte man sich deshalb an den Papst höchstpersönlich wenden. Es gibt für sie keine höhere Macht und Autorität auf diesem Planeten.
Und es gibt kein höheres universelles Gesetz als jenes, den Freien Willen jeder Seele zu respektieren.

Das Motu Proprio – deutsche Version

http://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari.html

[Texterklärungen in Klammern geschrieben von Kate of Gaia, übersetzt von: claudine]

APOSTOLISCHES SCHREIBEN
IN FORM EINES «MOTU PROPRIO»

SEINER HEILIGKEIT
PAPST FRANZISKUS

ÜBER DIE GERICHTSBARKEIT DER RECHTSORGANE DES STAATES DER VATIKANSTADT
IM BEREICH DES STRAFRECHTS

In der heutigen Zeit ist das Gemeinwohl zunehmend bedroht durch das staatenübergreifende und organisierte Verbrechen, den unangemessenen Umgang mit dem Markt und der Wirtschaft sowie durch den Terrorismus.

Es ist daher notwendig, dass die internationale Gemeinschaft geeignete Rechtsmittel anwendet, die es ermöglichen, der Kriminalität vorzubeugen und ihr entgegenzuwirken, indem sie die internationale Zusammenarbeit der Justiz im Bereich des Strafrechts fördern.

Durch die Unterzeichnung zahlreicher internationaler Abkommen auf besagtem Gebiet hat der Heilige Stuhl, der auch im Namen und Auftrag des Staates der Vatikanstadt handelt, stets betont, dass diese Vereinbarungen Mittel sind zur effektiven Bekämpfung der kriminellen Aktivitäten, die die Menschenwürde, das Gemeinwohl und den Frieden bedrohen.

In dem Wunsch, die Bemühungen des Apostolischen Stuhls um eine diesbezügliche Zusammenarbeit zu stärken, ordne ich durch das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio« an:

  1. Die zuständigen Rechtsorgane des Staates der Vatikanstadt üben die Strafgerichtsbarkeit auch aus in Bezug auf:
    a) Straftaten, die gegen die Sicherheit, die grundlegenden Interessen oder die Güter des Heiligen Stuhls gerichtet sind;
    b) die Straftaten, die erwähnt werden im:

– Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. VIII vom 11. Juli 2013, das »Ergänzende Normen im Bereich des Strafrechts« enthält;

– Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. IX vom 11. Juli 2013, das »Änderungen im Strafgesetzbuch und in der Strafprozessordnung« enthält; die von den unter dem folgenden Punkt 3 aufgeführten Personen im Rahmen ihrer Amtsausübung begangen wurden;

c) jede andere Straftat, deren Bekämpfung von einem internationalen Abkommen verlangt wird, das vom Heiligen Stuhl unterzeichnet wurde, wenn der Täter sich im Staat der Vatikanstadt befindet und nicht ins Ausland ausgeliefert wurde.

2. Die unter Punkt 1 erwähnten Straftaten werden nach der Gesetzgebung abgeurteilt, die zu der Zeit, in der sie verübt wurden, im Staat der Vatikanstadt gültig war, vorbehaltlich der allgemeinen Prinzipien der Rechtsordnung in Bezug auf die zeitliche Anwendung der Strafgesetze.

3. Im Rahmen des Vatikanischen Strafgesetzes werden den »öffentlichen Amtsträgern« gleichgestellt: [ehemalige vom Gesetz freigestellte “Privatbeamte” sind nun innerhalb dessen, was das Gesetz diktiert und werden haftbar gemacht, auch bekannt als „Staatsdiener“]

a) die Mitglieder, Beamten und Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen der Römischen Kurie sowie der mit ihr verbundenen Institutionen; [weltweite Unternehmen und alle Individuen in der Treuhand sind Unternehmen gemäss ihrer Geburtsurkunde]

b) die Päpstlichen Gesandten und die diplomatischen Mitarbeiter des Heiligen Stuhls; [Der Papst regiert die Kirche/Menschen/Treuhand, alle Menschen in der Geburts-Treuhand, durch die Römische Kurie, dem regierenden Organ des Vatikans]

c) Personen, die vertretende, verwaltende oder leitende Funktionen bekleiden, sowie jene, die – auch »de facto« – unmittelbar vom Heiligen Stuhl [Treuhand Begünstigte] abhängige Körperschaften [Staatsdiener] verwalten und kontrollieren und die im Verzeichnis [durch Geburtsurkunden] der kirchlichen Rechtspersonen  [Legale Fiktion repräsentiert durch deine Geburtsurkunde mit NAME IN GROSSBUCHSTABEN] eingetragen sind, das im Governatorat des Staates der Vatikanstadt geführt wird.

d) jede weitere Person, die einen administrativen oder juristischen Auftrag am Heiligen Stuhl besitzt, sei es ständig oder vorübergehend, entlohnt oder unentgeltlich, auf jedweder Ebene der Hierarchie. [alle Staatsdiener]

4. Die unter Punkt 1 erwähnte Gerichtsbarkeit schließt auch die administrative Verantwortung der Rechtspersonen ein, die sich aus einer Straftat herleitet, wie es von den Gesetzen des Staates der Vatikanstadt geregelt wird. [Staatsdiener sind nun haftbar für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit]

5. Falls in anderen Staaten in derselben Sache vorgegangen wird, kommen die im Staat der Vatikanstadt gültigen Normen über die konkurrierende Gerichtsbarkeit zur Anwendung.

6. Art. 23 des Gesetzes Nr. CXIX vom 21. November 1987, durch das die Gerichtsordnung des Staates der Vatikanstadt verabschiedet wurde, bleibt weiterhin gültig.

Dies beschließe und bestimme ich ungeachtet jeder anderen gegenteiligen Anordnung. Ich bestimme, dass das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio«  [auf seinen eigenen Impuls] durch die Veröffentlichung im Osservatore Romano promulgiert werde und am 1. September 2013 in Kraft trete.

Gegeben zu Rom, aus dem Apostolischen Palast, am 11. Juli 2013, im ersten Jahr meines Pontifikats.

[Synopsis: Kirche = Menschen = Treuhand

Der Vatikan hat eine weltweite Treuhand erschaffen, indem die Geburtsurkunde benutzt wird, um den Wert der zukünftigen produktiven Energie jedes Individuums zu erbeuten. Jeder Staat, Provinz und Land im Fiat Geld System (Papiergeld ohne Deckung) trägt den Wert seiner Menschen zu dieser Welt Treuhand bei, identifiziert z.B. durch SS, SIN, EIN Nummern (Sozialversicherungsnummern, Steuernummern), die von der Vatikan Registrierung verwaltet werden. Weltweit sind Unternehmen (Individuuen werden zu Unternehmen durch ihre Geburtsurkunde) mit dem Vatikan verbunden durch das Gesetz (Vatikan zur CROWN zur BAR zu Gesetzen, um Menschen zu richten) und durch Geld (Vatikan Geburts-Konten zum IMF zur Treasury (Federal Reserve) zu Banken zu Menschen (Kredite) zu Richtern (Administration) und Sheriffs (Polizei/Gerichtsvollzieher)(Beschlagnahmung).

Richter verwalten das Geburts-Treuhandkonto im Falle von Gerichtsfällen, begünstigen das Gericht und die Banken, handeln als mutmasslicher „Begünstigter“, da sie den „wahren Begünstigten“ nicht richtig über deren eigene Treuhand beraten haben.

Richter, Anwälte, Banker, Gesetzgeber, Strafverfolgung  und alle öffentlichen Beamten (Staatsdiener) sind nun persönlich haftbar für ihre Beschlagnahmung von Häusern, Autos, Geld und Anlagen der wahren Begünstigten, für Freiheitsberaubung, Betrug, Belästigung und die Umwandlung der Treuhandfonds der wahren Begünstigten.]

Original in english: http://kateofgaia.files.wordpress.com/2013/10/apostolic-letter-synopsis.pdf

http://removetheveil.net/2014/11/17/bedeutung-des-motu-proprio-vom-papst-11-7-2013/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an den sich seit 2009 auflösenden VATI-KAN

Der Honigmann

https://vimeo.com/5506711

SchirmfotoVideo

In diesem Vortrag beschreibt Herr Görlitz die Rechtslage in Deutschland. Die BRD wurde 1990 durch die Streichung des Geltungsbereichsartikels 23 des Grundgesetzes aufgelöst. Das Deutsche Reich existiert nach wie vor und wird wieder handlungsfähig gemacht. Heutige Beamte der ‘BRD’ sind seit Auflösung der BRD reine Privatpersonen.

Das ‘Bundesvermögen’ und sämtliche ‘Finanzämter’ werden von der Firma ‘Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH’ verwaltet. Gültiges Recht sind die Reichsgesetze, die auf der Weimarer Verfassung vom 11. Aug. 1919 fußen.

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die “klar-denkenden”

Der Honigmann

 

GESCHICHTE DER HEUTIGEN SKLAVEREI

vatikanQuelle: http://university.ucadia.info/request.php?399

Vor knapp einem Jahr haben wir den Artikel „Richter Dale, a.D. – Wie Gerichte für seerechtliche Streitigkeiten und “Das Gesetz des Bischofssitzes” zu besiegen sind„ eingestellt. Richter Dale verweist in diesem Artikel auf die Arbeit von Frank O’Collins, der sich mit dem Thema Geschichte der heutigen Sklaverei ausführlich auseinandersetzt.

Nun hat sich Maz bereit erklärt, die Arbeit von Frank O´Collins für unsere Leser nach und nach zu übersetzen. Dafür herzlichen Dank, lieber Maz.

Wir leben in der Zeit, in der sich alle Puzzleteile zusammenfügen und uns ein detaillierteres Bild unserer Versklavung zur Verfügung steht. In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass in der folgenden Übersetzung vom „Land der Krone“ gesprochen wird, von der „Ewigen Krone“ oder von der „Krone“. Dies Ausdrücke beziehen sich auf das Papsttum.

Michael Tellinger geht in seinem bald in deutscher Sprache erscheinenden Buch „Das Ubuntu Prinzip“ auf das Thema der „Crown“, des „Crown Temples“, der vier Inns und der über den ganzen Globus nach dem Franchise-Prinzip operierenden BAR Association (Anwaltskammer) ausführlich ein. The Crown Temple wurde 1185 von dem berüchtigten Templer Orden in der City of London errichtet. Er ist die Niederlassung der Crown, wie sich die Römische Kirche nennt. Es ist zu differenzieren, dass es sich hierbei nicht um die englische Krone handelt. 1213 hat die englische Krone unter King John für immer die Lehnstreue auf die Crown geschworen.

Wer den Kapitel „Die Muskeln hinter den Bankern – Crown Temple“ im „Ubuntu Prinzip“ von Michael Tellinger liest und in der nachfolgenden Übersetzung die Krone in Verbindung mit dem Papsttum bringt, wird sich ein umfassendes Bild der bis 25.12.2012 bestehenden Täuschung bewusst. Das gesamte Ausmaß des von der Banken-Elite kontrollierten Finanzmonsters tritt noch klarer in Erscheinung.

Und nun viel Freude und Erkenntnis beim Lesen.

*********

INDEX:

Eine Zeit der Prophezeiung

Kanon des Positiven Rechts

Geschichte der Sklaverei

Schutzherrschaft und Vormundschaft

Banking

Pfändung

Die 12 Vermutungen des Römischen Gerichts

Warnung vor Bindung

Prophezeiungen

Lassen wir es für alle, die diese Bildung und Geschichte bezüglich des rechtmäßigen Entstehens der Sklaverei innerhalb eines privaten Regierungssystems empfangen, ganz deutlich sein: Hiermit ist keinerlei Schadensabsicht verbunden. Es geht ausschließlich um Bildungszwecke, sodass während derzeit laufender Diskussionen, die sich auf Anliegen von extremem Stress und Mühen auf unserem Planeten beziehen und die innerhalb der Gemeinschaften und Unternehmen neu untersucht werden, kein Zweifel mehr bestehe bezüglich unseres Weges hinein in die heute vorherrschende Situation.

Mögen Weisheit und Frieden Deine Führer sein.

Nun fahre fort….

Kanon 3276

Während eine Wahre Person (True Person) sowohl Vollstrecker als auch Begünstigter ihres Geistes, ihres Körpers und ihrer Seele ist, kann niemand rechtmäßig eine höhere Autorität beanspruchen, um sie gegen ihren Willen zur Teilnahme an irgendeinem Gericht (Forum) oder an irgendeinem Geschehnis zu zwingen. Vorausgesetzt, dass solch falsche Vermutungen schon vor dem Tag und der Stunde einer Vorladung (Summons) widerlegt sind, haben weder das Instrument noch die darin enthaltenen Vermutungen irgendeine Wirkung.

Kanon 3263

Der Begriff Vorladung (Summons) wurde im 16. Jahrhundert gebildet, aus zwei lateinischen Worten, nämlich sumo, was soviel heißt wie „einleiten, unterstellen, schlussfolgern, anmaßen, durchführen; eine Forderung eintreiben“, und monere, was „erinnern, beraten, warnen, instruieren oder voraussagen“ bedeutet.

Kanon 3264

            Eine Vorladung (Summons) wird normalerweise ausgegeben in Sachen, die vor einem kompetenten Gericht verhandelt werden, um jemanden durch Rechtsvermutungen zu zwingen, in einer vermuteten Kapazität als entweder Verteidiger, Geschworener oder Zeuge teilzunehmen.

Das Höchste Gericht (Supreme Court), das ein Gericht des Römischen Reiches ist an dem römisches Recht unter der Autorität des Vatikan praktiziert wird, gepaart mit dem Anspruch des Eigentums allen Landes, aller Körper und aller Seelen, erklärt aufgrund der Päpstlichen Bulle Unam Sanctum aus dem Jahre 1302, des Papstes Bonifazius VIII und im besonderen des Romanus Pontifex 1455, auf der Webseite Seite iii der Einleitung des „Höchsten Gerichts von Westaustralien“:

‘ …als ein Höchstes Gericht des Sachverhalts (record) der unbegrenzten Rechtsprechung….’

Ein Konzept der ‘unbegrenzten Rechtsprechung’ basiert auf einer Aberkennung von Rechten. Keine Entität und kein System sollte ein solches Privileg beanspruchen können, denn man steht immer zu 100% in der Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft, und somit hat man sich gegenüber den sich entwickelnden Bedürfnissen der Gemeinschaft zu verantworten. Irgendeinen anderen Standpunkt einzunehmen bedeutet Herrschaft zu beanspruchen. Und genau damit haben wir es zu tun.

Ein Konzept der ‘unbegrenzten Rechtsprechung’ basiert auf einem System der Schutzherrschaft (Guardianship), wie man anhand der folgenden Bemerkungen ersehen kann.

Eine Zeit der Prophezeiungen

Es soll klar verstanden und gesagt werden: Dies ist eine Zeit der Prophezeiungen auf unserem Planeten. Keine andere Epoche der Geschichte wurde so ausgiebig beschrieben. Eine Zeit des Endes des Kalenders der Maya, eines Zyklus von 5.125 Jahren. Ebenfalls das Ende eines galaktischen Zyklus, also 5-mal der Zyklus der Maya, mit anderen Worten das Ende eines Zyklus über 25.625 Jahren, sowie die vielbesprochene Polumkehrung, welche viele der kulminierenden Turbulenzen hervorbringt. Dies ist das Ende einer Ära, das Ende eines Zeitalters, das Ende eines Reiches (Empire).

Es ist das Ende einer Päpstlichen Vorherrschaft. Es wurde viel über die Anzahl von maximal 112 Päpsten geschrieben. Und tatsächlich ist der heutige der 112te Papst, dessen Stuhl am 12.Juni 2011 aufgehoben wurde. Siehe die Anmerkungen unten dazu.

Während Papst Bonifazius VIII das erste Oberhaupt der Geschichte war, der das Konzept eines Trusts entwickelte, gab es den ersten Gewillkürten Trust (Testamentary Trust) durch Tat und Willen, der ein Seliges Anwesen (Deceased Estate) erzeugte, erst mit Papst Nicolas V im Jahre 1455, durch die Päpstliche Bulle Romanus Pontifex. Dies ist eine von 3 päpstlichen Bullen, die die Zeile des Incipits „für ein andauerndes Gedächtnis“ enthielt. Diese Bulle bewirkte die Übertragung des Rechts zur Landnutzung als Wirkliches Eigentum (Real Property) vom „Express Trust Unam Sanctam“ hin zur fortgesetzten Beherrschung durch den Papst und seine Nachfolger. So wurde alles Land als „Land der Krone“ beansprucht. Diese erste Krone wird durch den ersten „Cestui Que Vie Trust“ repräsentiert, der mit der Geburt eines Kindes erzeugt wird, wobei den Kindern die nutznießerischen Ansprüche und Rechte auf das Land bei der Geburt abgenommen werden.

Seit dem 21, Juni 2011 ist die Romanus Pontifex offiziell aufgelöst, über Ritus Mandamus und Ritus Probatum, Öffentlicher Eintrag Nummer 983210-331235-01004. Hiermit ist alle Rechtsprechung des Römischen Reiches auf der Erde null und nichtig, und die päpstliche Herrschaft wurde beendet.

Weitere Informationen zu den Fundamenten der Geschichte, die uns das Chaos der heutigen Zeit beschert hat, findet man über:

http://one-evil.org/acts_symbols/symbols_triple_crown.htm

Wir befinden uns in der Zeit der Wiedererstehung des Göttlichen Gesetzes, aus dem das Römische Gesetz abgeleitet wurde und dem gegenüber es verantwortlich war.

Der Kanon des Göttlichen Gesetzes (Divine Law) kann über diesen Link eingesehen werden:

One-Heaven: United States of Spirits

john23tiara6Der Grund, dass wir edukative Links mit einbeziehen, ist der grässliche Zustand der Erde, wobei es nötig ist, dem Erwachen aller so zu dienen, dass positive Veränderung möglich wird.

Diese Zeit wird auch das „Erwachen der Toten“ genannt. Siehe dazu die Bemerkungen zur Sklaverei.

Es ist uns klar, dass die Informationen dieser Dokumente und Websites sehr konfrontierend sein sollen und es auch sind. Es ist eine Erforschung derjenigen historischen Architektur, mit der wir heutzutage arbeiten müssen. Im Lichte der derzeitigen Börsencrashs und der steigenden Anzahl entrechteter Menschen auf der Erde, denen ihr Lebenswerk in den Strudel der Schulden abgesaugt wurde, gibt es den Ruf nach ruhiger Besinnung, während wir durch Erkenntnis unserem Weg in eine neue Ära der noch nie dagewesenen Neuverteilung von Ressourcen auf dem Planeten neue Form geben. Zeiten der Könige, Königinnen, Prinzen und Prinzessinnen, Schlösser und Sklaven, extrem reichern Wenige und der armen Massen sind vorbei. Die Mächte, die walteten, sind sich der Entwicklung sehr bewusst. Wir werden in nächster Zeit mehr der Entwirrung eines überholten Systems miterleben, das in sich selbst implodiert.

Es soll auch bemerkt werden, dass alle Cestui Que Vie Trusts (siehe die Abschnitte über das Bankwesen für mehr Erkenntnisse zu diesem Trust) seit dem 15. August 2011 aufgelöst sind, über den Ritus Mandamus und Ritus Probatum Regnum, öffentlicher Eintrag des Dokumentes Nummer 983210-341748-240014. (Das ist ein sehr interessantes Dokument. Ich fand die Quelle, kann aber den Ursprung oder den Autor nicht finden.Angel Lucci)

Das beinhaltet: Die Auflösung des Trusts und Amtes bekannt als Aeterni Regis, und als die „Ewige Krone“ oder „die Krone“ nebst all ihrer Ableger, die Beendung aller Siedlungsurkunden (settlement certificates), Geburtsurkunden, Sterbeurkunden, der Bonds und Ansprüche (claims) einschließlich der Autoritäten der Bank für International Settlements. Somit ist das System der Schuldsklaverei der Welt beendet.

Und:

eine umfassende Abrechnung, volle Anerkennung und die Aufgabe aller Ansprüche werden durch die Treuhänder und Administratoren binnen 42 Tagen vorgelegt, und mit dem Göttlichen Schöpfer, allen Heiligen, Lichtwesen und Heiligen Schriften als Zeugen habt Ihr Euch den Fakten und Konditionen zu beugen oder den Himmel, die Erde, Hölle und Geschichte Euer Richter sein zu lassen.

Kanon des Positiven Rechts

 Es darf mit Hinsicht auf diese Angelegenheiten hinterfragt werden, mit welchem Gedanken- und Verhaltenskodex wir uns einlassen. Es soll bekannt werden und erklärt sein, dass die Wiederkehr des Göttlichen Gesetzes auf dem Planeten stattfindet, wie es in allen Großen Schriften der Vergangenheit aufgezeichnet ist.

Artikel 03, Macht und Herkunft

3.1

Autorität dieses Paktes

Dieses heiligste Dokument stellt eine verbindliche Vereinbarung zwischen Ebenbürtigen dar, übereingekommen in freiem Willen und umfassender Kenntnis, als der höchste, kraftvollste und erhabenste Vertrag und Pakt aller möglichen Verträge der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, zwischen den Parteien aller Geister, lebendig und verschieden, als einzigartige Geister und Geist und des Göttlichen als Absolutes, Dem Einen, Dem All, dem Universum, alles Galaxien, allen Sternen, allen Planeten, Allem Leben, aller Existenz, allen Geistes.

Während dieser Packt die wörtliche, juristische, spirituelle und rechtmäßige Erfüllung aller früheren göttlichen Bündnisse darstellt, ist dieser heiligste Pakt die logische, legitime und rechtmäßige Schlussfolge sämtlicher historischen und gültigen Göttlichen Bünde. Daher werden alle Rechte, Befugnisse, alles Eigentum, alle Privilegien und Rechte dieser historischen Göttlichen Bünde hiermit geltend gemacht und dann der alleinigen Autorität der Gesellschaft des Einen Himmels übertragen.

Außerdem werden, während das Bestehen dieses höchsten, übergeordneten und unschändbaren Bundes die Erfüllung aller vorhergehenden göttlichen Bünde und Übertragung aller Rechte und Befugnisse solcher Bünde darstellt, hiermit mittels dieses höchstheiligen Bundes jegliche Ansprüche aus davon verschiedenen und historischen Bünden zwischen Männern und Frauen und Geistern aufgelöst, sowie aus jeglichen [davon verschiedenen und historischen] Bünden zwischen Männern und Frauen und dem Göttlichen.

Ab dem Tage dieses Göttlichen Paktes und Verständnisses, bis zum Ende des Universums, können keine beanspruchten Gesetze, die auf einem oder mehreren dieser ungültigen, historischen Pakte beruhen, irgendeinen übergeordneten Status bezüglich jeglicher Gesetze abgeleitet aus diesem Pakt beanspruchen. Solche Ansprüche sind null und nichtig ab initio (seit dem Anfang) solcher falschen Ansprüche, wobei diejenigen, die solche falschen Ansprüche erheben, einem „Great Binding“ (Große Verbindung) unterliegen. (Siehe auch 10.0)

Aus dem Kanon Positiven Rechts, Artikel 1, Abschnitt 8 und 9:

Quelle: http://www.geratop.de/Beitraege/Voelkerrecht/Geschichte-der-heutigen-Sklaverei.pdf

Gruß an die göttliche Rechtsprechung

TA KI


03.08.2015

Ein sehr gut erklärter und chronologisch aufgelisteter Beitrag zum Thema

Mensch vs. Person

(12)

https://www.youtube.com/watch?v=fsIYtLCZerU&feature=youtu.be

Veröffentlicht am 31.07.2015

Dieses Video gibt einen Einblick in die Sprache der Juristen und zeigt auf, wie wir Menschen zu Personen gemacht wurden und wie wir uns damit identifizieren (lassen). Es geht um den Sprung in ein anderes Bewußtsein und die Begründung der „Wahrheit“.
Hier geht es nicht um die Auslegung von Gesetzestexten, sondern um die eindeutige Definition der in den Gesetzestexten und Verwaltungsakten benutzten Begriffe. Dieser Film soll helfen, daß wir uns alle wieder näher kommen und gemeinsam das System überdenken. Es geht nicht um Schuldzuweisung oder Vergeltung, sondern vielmehr darum, daß wir alle im selben Boot sitzen.

In eigener Angelegenheit….

In unseren Willenserklärungen stützten wir uns bereits auf diese in diesem Film gemachten Erkenntnisse.

Durch die Gründung unserer Weltanschauungsgemeinschaft haben wir uns zu einer starken dem „Staat“ gegenüberstehende

Gemeinschaft freier Menschen als Körperschaft weltanschaulichen Charakters zu den, dem Menschen zustehenden Naturrechten

bekannt. In unserer Willenserklärungen und der Einung haben wir diesen festen Willen Kund getan und unser Leben danach gestalltet.

Allen, die ebenfalls diesen Weg der Erkenntnis und den festen Willen haben, ihr Leben ebenfalls nach diesen Werten zu gestalten,

ob auf dem Gebiet von Deutschland oder einem anderen Teil der Erde sagen wir herzlich willkommen.

Leider ist es so, dass sich viele solcher oder ähnlicher Gruppierungen begründet haben und wir sagen, es wird höchste Zeit uns an einen Tisch zu setzen

und endlich GEMEINSAM unsere Ziele in die Tat umzusetzen.

mit wahrheitlichen Grüßen und herzlichen Dank an MSZoff

ullrich

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Manfred Muxer
    Nov 24, 2015 @ 17:37:15

    Zum Video von Herrn Görlitz: Einfach erklärt, das ist super, bis auf einen Punkt. Leider geht Herr Görlitz von der Weimarer Verfassung als aktueller Grundlage aus. Diese ist jedoch genauso illegal zustande gekommen wie die Basis des dritten Reichs. Also wenn schon, dann die Verfassung von 1871, dann passts. Ansonsten – Klasse Seite hier!!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dezember 2017
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Follow on WordPress.com

Archive